traum des jünglings von der fremde



trägt rot von kopf bis fuß, und ich dachte, das hieße leidenschaft. trägt schwarz von kopf bis fuß, und ich dachte, das hieße trauer. trägt weiß von kopf bis fuß, und ich dachte, das spräche von reinheit und jugend. hebt das weiße tuch vom gesicht. die augen geschwollen, die wangen rot vom salzbrand der tränen, greift nach meiner hand. komm, sagt sie. heut nacht ist er gestorben, und führt mich zum grab ihres vaters. hebt das schwarze tuch vom gesicht. die augen leuchten, an ihren ohren hängt schweres geschmeide aus gold und perlen. komm, sagt sie. die ältesten sind versammelt für den segen. wir wollen uns für’s leben binden. hebt das rote tuch vom gesicht. leuchtet von innen aus jeder pore. schweigt. schweigt, und ich schaue und warte. ich trage dein kind, sagt sie. und verschwindet wieder zu den frauen.

text >eukapirates / zehn zeilen
musik >uNice (komposition zu traum des jünglings von der fremde von eukapirates)

klangschriften

sounds & words

mehr über...

lizenz

Creative Commons License
das weblog KLANGSCHRIFTEN ist unter einer creative commons-lizenz lizenziert.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 3865 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Apr, 14:02

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


sound zu text
text zu sound
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren