sound zu text

fensterversuchung



eine wolke vor meinem fenster, die mir sämtliche sicht versperrt. seit einem jahr hängt sie dort nahezu ununterbrochen, läßt sich nur kurz mal fortpusten, kehrt aber unweigerlich und bald wieder zurück. ich habe also verhandlungen aufgenommen, wolke-mensch-verhandlungen sozusagen. die welt langweile sie, erklärte mir die wolke, viel lieber sähe sie in mein fenster hinein. im gegenzug für einen solchen verzicht, müsse ich schon einiges bieten. schließlich einigten wir uns auf meinen garten. neben dem balkon darf sie sich jetzt niederlassen wann immer sie will und – das ist neu – gründlich ausregnen, täglich von sechs bis acht am morgen, wenn ich noch schlafe. zur zeit hält sie sich daran. gestern nacht habe ich sie aber dabei ertappt, wie sie kurz um die ecke lugte. es scheint, mein fenster bleibt ihre versuchung.

text >eukapirates / zehn zeilen
musik >uNice (komposition zu fensterversuchung von sudabeh mohafez)

vergrößert



er geht den kreis rückwärts. schritt für schritt und ohne sich umzusehen. er geht ihn einmal, zweimal. beim siebten mal tritt er daneben. nur mit einem fuß. kein fall in besondere tiefen, ein rhythmusfall eher. ein einzelner fehltritt aus dem metrum heraus. einer, der eben nicht auf dem im sand deutlich gezogenen kreis landet, sondern zwei fußbreit daneben. immer noch schaut er in den himmel, tastet aber jetzt mit dem fehltrittfuß den boden ab. plötzlich beginnt er wieder zu gehen, rückwärts, wie gehabt. den linken fuß auf dem kreis im sand. den rechten zwei fußbreit daneben, stetig, im takt. in einem neuen takt. er hat seinen raum >vergrößert, flüstert ein vorwärtsgeher. dann hält er sich die hände vor den mund. dann sieht er zu boden. dann setzt er den einen fuß mit angehaltenem atem zwei fußbreit nach links und geht.

text >eukapirates / zehn zeilen
musik >uNice (komposition zu vergrößert von eukapirates)

wieder holen



der strich ist weiß auf dunklem grund und gebogen, eher elliptisch als kreisrund. er verliert sich weiter vorn >im nebel. ich drehe mich um: der strich ist weiß auf dunklem grund und gebogen, eher elliptisch als kreisrund, und verliert sich weiter hinten im nebel. ich laufe auf dem strich entlang. machmal drehe ich mich um und laufe in die entgegengesetzte richtung. ich setze einen fuß vor den anderen auf den strich und die biegung und der nebel und der grund und die füße und der strich und die biegung und der nebel. manchmal höre ich stimmen, dringen gerüche an meine nase, kommt es mir vor, als zögen bilder rechts und links vorbei, dann holt mich der strich wieder oder ich hole ihn und setze einen fuß vor den anderen und laufe auf dunklem grund >tendenziell elliptisch richtung nebel.

text >eukapirates / zehn zeilen
musik uNice (komposition zu wieder holen von eukapirates)

klangschriften

sounds & words

mehr über...

lizenz

Creative Commons License
das weblog KLANGSCHRIFTEN ist unter einer creative commons-lizenz lizenziert.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 3615 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Apr, 14:02

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


sound zu text
text zu sound
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren